www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Halbzeit am Himbeerblock+

Ihre Bewertung: Keine

Anfang Oktober hat die HWB ihrem Wohnungsbauprojekt Himbeerblock+ die Richtkrone aufgesetzt. Aktuell steht der Innenausbau der 20 Wohnungen auf dem Programm

Prost! Nach dem Richtspruch haben Michael Bettge (links) von der Bau­firma Schmohl & Sohn und HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke in luftiger Höhe auf das Glück des Hauses und seiner künftigen Bewohner angestoßen.

 

Die Dächer sind drauf und alle Fenster drin – knapp zehn Monate nach Beginn der Bauarbeiten sind die Hüllen der beiden Neubauten dicht und ihr Innenausbau hat begonnen.

Anfang Oktober hat die HWB gemeinsam mit dem Bürgermeister, den beteiligten Bauleuten, Architekten, Planern und zahlreichen Gästen ihrem aktuellen Wohnungsbauprojekt die Richtkrone aufgesetzt.

Nachdem Michael Bettge von der ausführenden Baufirma Schmohl & Sohn den traditionellen Richtspruch verlesen hatte, durfte HWB-Geschäftsführer Holger Schaffranke den Rohbau mit einem letzten symbolischen Nagel vollenden.

Fünf Wochen später hat der Turmdrehkran, der auch den Richtkranz in die Höhe gehoben hat, seine Arbeit auf der Baustelle am Himbeerblock getan und konnte demontiert werden. Für den Innenausbau wird er nicht mehr benötigt. „Wir liegen gut in der Zeit“, erklärt Holger Schaffranke, „wenn alles weiter nach Plan läuft und das Wetter mitspielt, können im kommenden August die ersten Mieter einziehen.“

Lecker. Zu einem zünftigen Richtfest gehört natürlich auch deftiges Essen. Nach der Zeremonie hat die HWB ihren Gästen ein leckeres Spanferkel serviert.

 

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen